Aktionsfonds 2016: 13 Kiezideen auf den Weg gebracht

Auch im Jahr 2016 sind im Flughafenkiez wieder 10.000 Euro für kleine Projekte ausgegeben worden. Mit dem Aktionsfonds wurde so dreizehn Mal ehrenamtliches Engagement unterstützt. Für das neue Jahr sucht die Jury neue Mitglieder, die über die Vergabe des Geldes mitentscheiden möchten.

Das Herdelezi-Festival im Mai, das Straßenfest zum zehnjährigen Jubiläum der Neugestaltung des Platzes unter der Linde im September und das gemeinsame Kochen mit Flüchtlingen zum Ramadan-Fastenbrechen wurden aus dem Aktionsfonds unterstützt. Viele Schulprojekte bekamen einen Zuschuss: So erhielt die Hermann-Boddin-Schule Sachmittel für die Willkommensklasse, neue Ausrüstung für die Inline-Skating-AG und einen Zuschuss für Trainingskleidung der Mädchen-Fußball-AG. Die Kita „Früchte der Kulturen“ kann einen Krippenwagen anschaffen und die Kita Wissmannstraße richtet eine Kinderbibliothek ein. Unterstützung aus dem Aktionsfonds bekamen auch der Kunstverein Neukölln, um ihm das Ankommen an seinem neuen Standort in der Mainzer Straße zu erleichtern, und der Rize Solidaritäts- und Kulturverein, um seine Nachbarschaftsangebote zu erweitern. Doch nicht nur Vereine und Institutionen erhielten Fördermittel, auch die Mieter*innen des Eckhauses Boddin-/Isarstraße bekamen finanzielle Unterstützung für eine gemeinschaftliche Hinterhofbegrünung.

Gefördert werden kann nahezu jeder ehrenamtliche Einsatz, der dem Kiez zugute kommt und die Nachbarschaft stärkt. Jedes Projekt kann bis zu 1 500 Euro erhalten. 

Obwohl der Topf für 2016 bereits leer ist, kann man weiterhin Anträge beim Quartiersmanagement einreichen, denn auch im Jahr 2017 stehen wieder 10.000 Euro aus dem Programm Soziale Stadt bereit. Die nächste Abgabefrist ist Montag, der 23. Januar 2017. Jedes Projekt kann maximal bis zu 1 500 Euro erhalten. Die Aktionsfondsjury entscheidet dann am 25. Januar, damit die ersten Ideen des neuen Jahres schnell und unkompliziert starten können.

Die Jury besteht aus Bewohner*innen des Flughafenkiezes und sucht derzeit neue Mitglieder. Wer über die Verwendung der Mittel aus dem Aktionsfonds mitentscheiden und so das Stadtviertel ein kleines bisschen mitgestalten möchte, kann sich im Quartiersbüro melden.

Quartiersmanagement Flughafenstraße

Erlanger Straße 13

12053 Berlin

Tel. (030) 62 90 43 62

info@qm-flughafenstrasse.de