Lauter gute Ideen für die Nachbarschaft

Aus dem Aktionsfonds des Flughafenkiezes wurden im Jahr 2021 neun Kleinstprojekte gefördert.

Quelle: Stadtkümmerei GmbH

Quelle: Stadtkümmerei GmbH

Quelle: Parzelle X

Quelle: Jens Sethmann

Quelle: Jens Schielmann

Wie in jedem Jahr standen auch 2021 wieder 10 000 Euro für Nachbarschaftsideen zur Verfügung. Aus dem Aktionsfonds kann jede Idee, die dem Flughafenkiez zugute kommt, mit bis zu 1500 Euro für Sachkosten bezuschusst werden. Über die Vergabe des Geldes entscheidet eine aus Anwohnerinnen und Anwohnern gebildete Jury jeweils am Monatsende. So können die Projekte schnell und unkompliziert starten.

Viermal Geld für Baumscheibenbegrünungen

Um die Straßen ein wenig grüner, insektenfreundlicher und schöner zu machen, haben vier Anwohnerinnen und Anwohner die Baumscheiben vor ihren Häusern bepflanzt. Mit Zuschüssen aus dem Aktionsfonds entstanden so in der Mainzer Straße 3, Reuterstraße 91, Isarstraße 10 und Neckarstraße 6b grüne Oasen. Einzäunungen sollen verhindern, dass die Bäume als Müllhalde oder Hundeklo missbraucht werden. In der Isarstraße haben Kinder aus der Nachbarschaft das Zäunchen bunt bemalt. Die Nachbarn pflegen die Baumscheiben regelmäßig und gießen die Bäume teilweise mit den praktischen Bewässerungssäcken, die vom Quartiersmanagement zur Verfügung gestellt wurden.

Die Bewässerungssäcke waren ursprünglich 2020 auch durch den Aktionsfonds angeschafft worden. Aufgrund der großen Nachfrage stellt das Quartiersmanagement für den Sommer 2022 weitere zur Verfügung. Abzuholen sind sie im Büro des Quartiersmanagements.

Draußen-Zeit in der Karlsgarten-Grundschule und im Blueberry

Schülerinnen und Schüler der Karlsgarten-Grundschule haben mit Unterstützung aus dem Aktionsfonds Getränkekisten in hübsche Sitzgelegenheiten verwandelt. Diese Hocker kommen nun beim Draußen-Unterricht im Schulhof zum Einsatz. Außerdem hat die Schule für ihren Hort einen Sinnesgarten gebaut: In Hochbeeten wurden Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren und Erdbeeren gepflanzt. Dazu kommt ein Barfuß-Pfad, der je nach Jahreszeit mit Laub, Kastanien, Moos oder Baumrinde befüllt wird.

Der Kinder- und Jugendtreff Blueberry Inn hat zwei Pavillons angeschafft, um draußen mehr Aktivitäten anbieten zu können. Im Containerbau am Boddinplatz dürfen sich pandemiebedingt nur wenige Kinder gleichzeitig drinnen aufhalten. Mit den mobilen Pavillons kann man nun auch bei schlechterem Wetter draußen etwas machen. So können fast doppelt so viele Kinder betreut werden. Zusätzlich bekam das Blueberry Bälle, Inlineskates und ein Longboard, die man sich ausleihen kann.

Drei Projekte für die Kleinsten

Der Verein „Fördern durch Spielmittel“ will seine neue Ludothek auf dem Kindl-Gelände mit nachhaltigem Spielzeug aus Holz ausstatten. Mit einem Zuschuss aus dem Aktionsfonds kauft er unter anderem Bausteine, ein Wurfspiel, eine Tischkegelbahn und eine komplette Kaufladen-Einrichtung.

Da die Räume der Kita Hobi in der Mainzer Straße 5 seit mehr als zehn Jahren nicht renoviert wurden, bekam der Verein einen Zuschuss zum Kauf von Wandfarben, Malerwerkzeug sowie für einen neuen Schrank und eine Kommode. Die Malerarbeiten übernehmen die Eltern.

Selbst die Kinder der Kita „Lach & Krach“ in der Erlanger Straße 6 brauchen zwischendurch mal etwas weniger Krach. Um einen ruhigen Rückzugsraum zu bekommen, soll ein Zimmer mit Schallschutzplatten ausgestattet werden. Sie werden mit Geldern aus dem Aktionsfonds gekauft und von handwerklich versierten Eltern selbst angebracht. Dazu bekommt die Kita auch noch zwei kleine Turnbänke zur Bewegungsförderung.

Aktionsfonds 2022

Haben Sie ähnliche Ideen? Auch im nächsten Jahr steht voraussichtlich wieder ein 10 000-Euro-Topf zur Verfügung. Erste Gelder im Jahr 2022 müssen bis zum 24. Januar beantragt werden. Die Anträge können per E-Mail an das Quartiersmanagement oder direkt beim Vor-Ort Büro des Quartiersmanagements eingereicht werden.