Reclaim Nette Ecke

Foto: Birgit Leiß
Foto: Birgit Leiß
Foto: Birgit Leiß

Mit einer ganzen Reihe von spannenden Aktionen soll in den kommenden Monaten der Vorplatz der Kindl-Treppe bespielt werden. Das Ziel: Aus der dunklen, von vielen als unsicher empfundenen Ecke einen Ort der nachbarschaftlichen Begegnung zu machen. Zum Auftakt am 5. April hieß es daher „Reclaim Nette Ecke!“

Das Motto ist wörtlich zu nehmen: Je mehr der Platz an der Neckar-/Ecke Isarstraße von Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen jeden Alters mit Leben gefüllt wird, desto weniger Raum bleibt für Vandalismus und Pöbeleien. „Wir wollen die Energie der Jugendlichen umleiten“, erklärt Saba Tsereteli vom Künstler*innenkollektiv Artistania e.V., dem Träger des über das Quartiersmanagement Flughafenstraße geförderten Projekts.

Zur feierlichen Eröffnung sollten die nagelneuen  „OMNIS“, mobile Kübel aus Holz, gemeinsam mit Anwohner*innen bemalt und bepflanzt werden. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit. Kaum waren die Holzboxen aufgestellt, fing es an zu regnen und zu stürmen. Es sei generell schwierig, Jugendliche für Kunst-Workshops zu gewinnen, weiß Saba Tsereteli: „Viele trauen sich das nicht zu, weil sie denken, dafür müssten sie Künstler sein.“

Genau dieses Denken will Artistania durchbrechen. Jede und jeder kann bei den offenen und kostenlosen Workshops mitmachen, bei denen zum Beispiel Puppen gebaut, Alltagsgegenstände „upgecycelt“ oder Beatboxing gelernt werden kann. Nicht professionelles Können ist gefragt, sondern Lust am Experimentieren und kreativem Ausprobieren. Natürlich geht es auch darum, sich gegenseitig kennenzulernen, seine Freizeit sinnvoll zu verbringen und einfach Spaß zu haben.

Fiona Kelly von Artistania hofft, dass ihr genügend Kinder und Jugendliche helfen, das Drummobil, das schon auf vielen Herdelezi-Festen zum Einsatz kam, in ein klingendes Spacemobil zu verwandeln. „Einfach vorbeikommen und mittrommeln!“, sagt sie.

Die Workshops, die noch bis September laufen, werden im Rahmen des Projekts „Nachbarschaftliche Begegnung rund um die Kindl-Treppe“ über das Programm soziale Stadt finanziert.

Der Flyer mit allen Terminen kann hier heruntergeladen werden. 

 

 

 

Lesen Sie außerdem hier weitere Artikel zur Workshopreihe „Nette Ecke“:
„Workshops für Kinder und Jugendliche an der Kindl-Treppe“ in der Berliner Woche
Vorplatz der Kindl-Treppe soll zur „netten Ecke“ werden“ im Facetten-Magazin Neukölln